Deutscher Chorverband [Logo]

26.09.2016

Weichenstellungen auf Chorverbandstag

Am 17. und 18. September trafen sich die Delegierten aus den 29 Mitgliedsverbänden des Deutschen Chorverbandes (DCV) zum Chorverbandstag in Fulda. Im Parkhotel Kolpinghaus debattierten mehr als 100 Delegierte, Gäste und hauptamtliche MitarbeiterInnen des DCV und seiner Mitgliedsverbände über wichtige Weichenstellungen für die Zukunft des Verbandes.

So wurde die Satzung dahingehend verändert, dass in Zukunft nicht nur Chorverbände, sondern auch andere bundesweit tätige Fachverbände, Institutionen und Vereinigungen Mitglied im DCV werden können. Da der Verband im Rahmen seiner Projekte und Programme bereits seit vielen Jahren intensiv mit institutionellen Fachpartnern zusammenarbeitet, war dieser Schritt nur folgerichtig.

Darüber hinaus folgten die 85 Delegierten mit überwältigender Mehrheit (eine Gegenstimme und sieben Enthaltungen) einem Antrag des Präsidiums, in den vergangenen Jahren etablierte Projekte zu zentralen Aufgaben des Verbandes zu erklären. Hierzu zählen neben den regelmäßig stattfindenden Projekten Deutsches Chorfest (alle vier Jahre), chor.com (alle zwei Jahre) und Chor@Berlin (jährlich) auch das Programm für das Singen im Kindergarten Die Carusos sowie die Verbands- und Fachzeitschrift Chorzeit – Das Vokalmagazin.

„Aufgabe des Deutschen Chorverbandes ist es, den Chorgesang als kulturelle Gemeinschaftsaufgabe national wie international zu erhalten und zu fördern“, heißt es im entsprechenden Antrag. „Die in gemeinsamer Anstrengung entstandenen Fachangebote erfahren national und international höchste Anerkennung und haben den DCV zu hohem fachlichen Ansehen und breiter Anerkennung geführt. Seiner wachsenden Rolle als musikalischem Fachverband wird er insbesondere mit den genannten großen Programmsäulen gerecht.“ Und weiter: „Diese [Projekte] unterstützen die Rolle des Dachverbandes in der kulturpolitischen Interessensvertretung und ergänzen die zentralen Leistungsangebote des Gesamtverbandes in Fragen des Verbandsmanagements sowie der Mitgliederberatung und -betreuung.“

Die Chorzeit, welche elfmal im Jahr in einem Umfang von 68 bis 76 Seiten erscheint und über aktuelle Trends der Vokalszene berichtet, trage wesentlich bei „zur inner- und außerverbandlichen Informations-, Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit für das Singen in der Gesellschaft“. Die Zeitschrift ist seit Anfang 2014 nicht nur im freien Abonnement, sondern auch im Bahnhofsbuchhandel erhältlich. Die Vereine des DCV erhalten im Rahmen ihrer Mitgliedschaft zwei Exemplare jeder Ausgabe.

Für das musikalische Rahmenprogramm auf dem Chorverbandstag sorgten die Chöre Einklang und Voice Control aus Pilgerzell (Leitung: Susanne Behounek), der Männerchor Frohsinn 1866 Bad Soden (Ltg.: Gerd Zellmann), der Landesjugendchor Hessen (Ltg.: Axel Pfeiffer/Jürgen Faßbender), der Kleine Chor des MGV Cäcilia 1900 Steinbach (Ltg.: Alexander Farnung) sowie der 1. Polizeikinderchor Fulda (Ltg.: Ute Heil).

Die nächste Mitgliederversammlung des DCV, die ab sofort den Chorverbandstag ersetzt, findet am 4. November 2017 statt. Mit der in Zukunft jährlichen Sitzung soll eine intensive Kommunikation, ein besserer Informationsfluss und dadurch die stärkere Einbindung der Delegierten gefördert werden. Außerdem wurde in Fulda eine jährliche Länderversammlung ins Leben gerufen, in der sich die PräsidentInnen sowie Vorsitzenden der Musikgremien der DCV-Mitgliedsverbände treffen – erstmalig am 3. und 4. März 2017 in Berlin.

Der Film
Chorzeit – Das Vokalmagazin
Die Carusos
Deutsches Chorfest
chor.com
Chor@Berlin
Deutsche Chorjugend
Deutscher Jugendkammerchor
Chorshop