CHORNEWS – Newsletter des Deutschen Chorverbandes April 2017
Sollte dieser Newsletter nicht richtig dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.
chor.com 2017, 14.-17. September

Anmeldung für chor.com freigeschaltet

Ab sofort online Gesamt- oder Tagestickets für Szenetreff buchen

Ab sofort können Interessierte unter www.chor.com für die chor.com 2017 (14.-17. September in Dortmund) Gesamt- und Tagestickets buchen. Der Branchentreff, den der Deutsche Chorverband bereits zum vierten Mal veranstaltet, bietet ChorleiterInnen, MusikpädagogInnen, KirchenmusikerInnen, ChormanagerInnen sowie SängerInnen mehr als 150 Workshops und Reading Sessions für alle Themen, Genres und Leistungsstufen. Mehrtägige Intensiv- und Meisterkurse gibt es mit Oliver Gies und Felix Powroslo, Hans-Christoph Rademann sowie Florian Helgath. Das chor.com-Forum im Kongresszentrum Westfalenhallen mit mehr als 80 Ausstellern sowie ein vielfältiges Konzertprogramm komplettieren das Angebot.

Hier gelangen Sie direkt zur Homepage der chor.com 2017.

Neuer Chorleitungslehrgang in Trossingen

Anmeldung für berufsbegleitenden Kurs an der Bundesakademie bis 1. Mai

Noch bis zum 1. Mai ist Zeit, sich für einen ganz besonderen Chorleitungslehrgang in Trossingen anzumelden, für den die dortige Bundesakademie für musikalische Jugendbildung in Kooperation mit dem Deutschen Chorverband ein neues Lehrgangskonzept entwickelt hat: Über sechs mehrtägige Akademiephasen zwischen Mai 2017 und Februar 2019 wird von Dirigieren und Stimmbildung über Konzertdramaturgie bis zu Organisation und Rechtsfragen umfassendes Handwerkszeug vermittelt. Lehrgangsbeginn ist vom 25. bis 28. Mai 2017, Infos unter www.bundesakademie-trossingen.de oder telefonisch unter (07425) 94930.

Hier gelangen Sie direkt zu den Kursinhalten, Terminen und der Online-Anmeldung.

Musikeditionspreis "Best Edition" für Notenband "Reine Frauensache!"

Der bei Peters erschienene Notenband "Reine Frauensache!" wird an diesem Freitag auf der Frankfurter Musikmesse mit dem Musikeditionspreis "Best Edition" ausgezeichnet. Mit 60 Stücken spannt "Reine Frauensache!", das in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Sängerbund und dem Deutschen Chorverband entstand, den Bogen über sechs Jahrhunderte und verschiedenste Stilrichtungen. Die Herausgeber Jürgen Faßbender, Uwe Henkhaus, Ernie Rhein und Jochen Stankewitz haben bei ihrer Auswahl den Blick immer auf gute Singbarkeit gerichtet, weshalb die leichten bis mittelschweren 3- bis 4-stimmigen Chorsätze für Laienchöre bestens geeignet sind. "Es ist sehr zu begrüßen, dass die Edition Peters mit Herausgabe dieses Bandes eine Entwicklung anstößt, Frauenchöre mit einem breiteren Repertoire zu versorgen", heißt es in der Begründung der Jury. Der Musikeditionspreis wird seit 1991 vom Deutschen Musikverleger-Verband verliehen.

Klicken Sie hier für mehr Informationen und die ausführliche Begründung der Jury.

Carusos-Initiative lädt zu vier Fachberater-Seminaren ein

Es gibt noch freie Plätze in den restlichen Carusos-Fachberater-Seminaren des Jahres, zum Beispiel vom 19. bis 21. Mai in Wolfenbüttel. Weitere Seminare finden in Hamburg (13.-15.10.), Schlitz (17.-19.11.) und Berlin (25.11., Kompaktseminar für Teilnehmer mit musikalischer Vorbildung) statt. Die Carusos ist die bundesweite Qualitätsmarke des Deutschen Chorverbandes für das kindgerechte Singen in Kindertagesstätten. Für die Umsetzung der Carusos-Kriterien wird jeder Kindergarten von einer/m FachberaterIn bis zur erfolgreichen Zertifizierung und darüber hinaus begleitet.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldung für die Carusos-Seminare.

Kirchentagsprogramm mit vielen Mitsingveranstaltungen veröffentlicht

Vor wenigen Tagen hat der Deutsche Evangelische Kirchentag (24. bis 28. Mai in Berlin und Wittenberg), dessen Kooperationspartner der Deutsche Chorverband ist, sein komplettes Programm mit mehr als 2.500 einzelnen Veranstaltungen veröffentlicht – und in diesem finden sich auch unzählige Mitmachformate für SängerInnen: So wird zu drei großen Offenen Singen "Pop", "Kreatives Singen mit dem Chorbuch" und "Experimentelle Improvisationen mit dem Liederbuch" eingeladen. Darüber hinaus locken ein Mitsing-Workshop zum Pop-Oratorium "Luther", ein Lutherspektakel für Sänger und Bläser, Bibelarbeiten zum Mitspielen, Mitsingen und Mittanzen, ein Schwerpunkt Gospel in der Apostel-Paulus-Kirche in Schöneberg u. v. m. Wer dabei sein möchte, kann im Vorfeld Dauer- oder Tageskarten erwerben – oder sich spontan zur Teilnahme entscheiden. 

Klicken Sie hier für eine Auswahl von mehr als 100 Mitsingveranstaltungen auf der Homepage des Kirchentages.

Deutsche Chorjugend

Junges Spitzenensemble sucht Verstärkung

Deutscher Jugendkammerchor lädt im Mai zu Vorsingen ein

Der Deutsche Jugendkammerchor (djkc), das überverbandliche Auswahlensemble der Deutschen Chorjugend, und dessen Leiter Florian Benfer laden am 14. Mai (17.30 bis 20 Uhr) zum Vorsingen nach München ein. Voraussetzungen sind eine überdurchschnittlich gute Stimme und Chorerfahrung. Außerdem sollte man in der Lage sein, die eigene Chorstimme vor Proben eigenständig vorzubereiten. Das Vorsingen besteht aus der Präsentation eines Stückes nach Wahl, vorbereiteten Chorstellen, einem Stück vom Blatt und einigen Übungen zu Stimme und Gehör. Zuletzt machte der djkc mit der vielfach begeistert rezensierten CD "Nachtschichten" auf sich aufmerksam. Am 12. Mai (Heidenheim a.d. Brenz, St. Maria) und 13. Mai (Dischingen, St. Johannes Baptist) ist der Chor jeweils um 19 Uhr mit dem Programm "Pourquoi?" und Werken von Brahms, Mendelssohn, Poulenc, Hindemith u. a. live zu erleben.

Klicken Sie hier für weitere Infos zum Chor und zur Anmeldung für das Vorsingen.

Chorzeit – April 2017

Jubel! Trubel! Heiserkeit?

Was die Chorszene von Mitsingformaten lernen kann – und was nicht

Sie heißen "Rudelsingen", "Sing dela Sing" oder "Aus voller Kehle für die Seele" – Mitsingformate, bei denen jeder ohne musikalische Vorerfahrungen und Verpflichtung unkompliziert einsteigen kann, liegen voll im Trend. Graben sie damit den Chören die Kundschaft ab? Oder geben sie im Gegenteil wichtige Impulse für die Chorszene, neue Sängerinnen und Sänger zu gewinnen? Diesen und vielen weiteren Fragen geht die Chorzeit in der Titelstrecke ihrer aktuellen Ausgabe nach. Außerdem sprechen die beiden Spitzendirigenten Hans-Christoph-Rademann und Florian Helgath im Doppel-Interview über Unterschiede und Gemeinsamkeiten bei der Arbeit mit Profi- und Laienchören, es gibt spannende Einblicke vom Leipziger Symposium zur Kinder- und Jugendstimme – und wir erklären, was bei der Online-Veröffentlichung von Hörbeispielen alles an Rechtlichem bedacht werden muss. Die April-Chorzeit ist ab sofort im Bahnhofsbuchhandel erhältlich! 

Hier lesen Sie den Titeltext "Und jetzt alleee!" der aktuellen Chorzeit (PDF).

Hier gelangen Sie zur Internetseite der Chorzeit mit Infos zum Abonnement.

Impressum  |  Wenn Sie sich vom Newsletter abmelden möchten, klicken Sie hier.