CHORNEWS – Newsletter des Deutschen Chorverbandes September 2017
Sollte dieser Newsletter nicht richtig dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.
chor.com 2017, 14.-17. September

Noch zwei Wochen bis zur chor.com

Wichtige Fristen für die Teilnahme

Der Countdown läuft: Die Onlineanmeldung zur chor.com ist noch bis zum 7. September möglich – danach sind Fachteilnehmertickets ausschließlich während der chor.com im Kongresszentrum Westfalenhallen in Dortmund erhältlich. Wer sichergehen will, dass Ticket und Programmbuch rechtzeitig per Post ankommen, sollte sich zudem vor dem 3. September anmelden. Nach dieser Frist können Tickets und Programmbücher ebenfalls nur noch vor Ort abgeholt werden. Wer bereits angemeldet ist, wirft am besten erneut einen Blick in die Reservierungsliste: In bisher ausgebuchten Wunschworkshops und -konzerten sind vielleicht wieder Plätze frei geworden – diese kann man sich dann noch bis zum 7. September sichern.

Hier können Sie sich zur chor.com anmelden.

Vielfältiges Konzertprogramm in Dortmund

Bei der chor.com stehen neben Workshops, Diskussionen und Vorträgen auch rund 30 Konzerte auf dem Programm. Sie sind nicht nur für chor.com-FachteilnehmerInnen offen – alle Vokalmusikfans sind herzlich eingeladen, Repertoire von Alter Musik über Jazzstandards bis hin zu Beatboxing zu lauschen. So besingen beispielsweise die Schütz-ExpertInnen vom Dresdner Kammerchor die Reformation der deutschen Musik, gefolgt vom Calmus Ensemble mit Werken, die auf Shakespeare-Texten basieren. Der Mädchenchor Hannover bringt Humperdincks "Hänsel und Gretel" in einer Fassung für Kammerensemble zu Gehör, und das Vocalforum Graz präsentiert neue Vertonungen von Texten der mittelalterlichen Liedersammlung "Carmina Burana". Pop- und Jazzfans kommen natürlich auch auf ihre Kosten, unter anderem bei den Auftritten von Postyr, Unduzo und dem Jazzchor Freiburg. Karten gibt es jeweils an der Abendkasse.

Eine Übersicht über alle Konzerte bei der chor.com gibt es hier.

GVL bezuschusst chor.com-Teilnahme für Mitglieder

Wichtige Information für Mitglieder der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (GVL): Auf Antrag bezuschusst die GVL das chor.com-Fachteilnehmerticket. Voraussetzung ist, dass die AntragstellerInnen zuvor mindestens einmal an einer Ausschüttung durch die GVL für Rundfunk-, Fernseh- oder Tonträgeraufnahmen teilgenommen haben. Bereits für die chor.com angemeldete GVL-Mitglieder lassen sich bitte vom Projektbüro des Deutschen Chorverbands (projektbuero@deutscher-chorverband.de) eine Teilnahmebescheinigung ausstellen, die sie dann zusammen mit einem formlosen Antrag auf Zuwendung bei der GVL einreichen können. Achtung: Der Antrag muss vor Beginn der chor.com eingegangen sein!

Hier finden Sie die Kontaktdaten der GVL.

chor.com in den Sozialen Netzwerken

Fotos, Videos, Berichte, Begegnungen vor und hinter der Bühne – über unseren Blog und Facebook begleiten wir die chor.com auch in diesem Jahr wieder in den Sozialen Netzwerken. So können alle Daheimgebliebenen das Geschehen in Dortmund mitverfolgen, und für die FachteilnehmerInnen, KünstlerInnen und DozentInnen entsteht ein digitales Archiv ihrer Erlebnisse vor Ort.

Unseren Blog finden Sie hier.

Hier geht es zur chor.com-Seite bei Facebook.

Die Carusos präsentieren Jahreszeitenlieder

Neues Maxi-Pixi-Buch im Carlsen-Verlag erschienen

Der Frühling war zu nass? Der Sommer zu kalt? Mit dem neuen Carusos-Liederheft aus der Maxi-Pixi-Reihe des Carlsen-Verlags hat man ab sofort "Die schönsten Lieder fürs ganze Jahr" immer zur Hand – egal ob bei Sonnenschein oder Regen und egal zu welcher Jahreszeit. In den Fachberater-Seminaren der Initiative für kindgerechtes Singen sind übrigens noch ein paar Plätze frei: Das nächste Komplettseminar findet vom 13. bis 15. Oktober in Hamburg statt, für musikalisch Fortgeschrittene stehen zwei Kompaktseminare am 18. November im hessischen Schlitz und am 25. November in Berlin zur Auswahl. Hier lernen die TeilnehmerInnen die Qualitätskriterien der Carusos sowie deren Umsetzung bei der Qualifizierung von Kindertageseinrichtungen kennen.

Das neue Maxi-Pixi-Buch der Carusos ist hier erhältlich.

Alle Informationen zu den Fachberater-Seminaren finden Sie hier.

"Chorzeit – das Vokalmagazin" September 2017

Come together

Was macht die große Anziehungskraft von Vokalmusikfestivals aus?

Pop, Jazz, Alte Musik, Gospel – egal welche Art von Vokalmusik der Schwerpunkt ist, es gibt mindestens ein Festival dazu, mit Workshops, Wettbewerben, Diskussionen und natürlich jeder Menge Konzerten. In der aktuellen Ausgabe geht die Chorzeit diesem Phänomen auf den Grund, gibt einen Überblick über die Festivallandschaft, ihre MacherInnen und das, was sie antreibt. Außerdem wirft das Heft einen Blick auf die Szene der politischen Chöre in Deutschland und ihre Aktionen, befragt Obertongesangsspezialistin Anna-Maria Hefele zu den Möglichkeiten und Vorteilen dieser speziellen Technik und schaut hinter die Kulissen der erfolgreichen Chorakademie Dortmund. Und wer wissen will, wie Countrylegende Johnny Cash und Sternekoch Alfons Schuhbeck zusammenpassen, der kann die Chorzeit noch bis Ende des Monats am Kiosk erwerben.

Lesen Sie hier den Titeltext "Come together" aus der aktuellen Chorzeit (PDF).

Hier gelangen Sie zur Internetseite der Chorzeit mit Infos zum Abonnement.

Impressum  |  Wenn Sie sich vom Newsletter abmelden möchten, klicken Sie hier.