Deutscher Chorverband [Logo]

16.05.2019

Programm der chor.com 2019 in Hannover präsentiert

Zwischen dem 12. und 15. September findet die chor.com erstmals in ihrer neuen Heimat, der UNESCO City of Music Hannover, statt. Das Programm des Vokalmusikfestivals, das seit 2011 alle zwei Jahre vom Deutschen Chorverband veranstaltet wird, wurde am heutigen Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Hannover vorgestellt.

Das Publikum erwarten 34 Konzerte, 46 teilnehmende Chöre und Ensembles, rund 180 Workshops und Masterclasses mit 164 hochkarätigen KünstlerInnen und DozentInnen und ein frei zugängliches Forum mit Offenen Singen, Diskussionen und einem Messebereich mit über 70 internationalen Ausstellern.

Der Initiator und Künstlerische Leiter der chor.com, Moritz Puschke, freut sich sehr, dass Hannover sich initiativ als Gastgeberstadt um die chor.com beworben hat. „Es zeigt, dass sich das Format etabliert hat, wie nicht zuletzt die hochkarätigen auftretenden Chöre und Ensembles belegen.“ So sind in diesem Jahr unter anderem Voces8, Slixs, Tenebrae Choir mit Nigel Short, Maybebop, NDR Chor mit Klaas Stok, Humanophones, Kammerchor Stuttgart mit Frieder Bernius, Pop-Up mit Anne Kohler und Vocal Journey mit Erik Sohn zu erleben. „Das Programm der chor.com entwickelt sich beständig weiter und soll auch in diesem Jahr inspirieren, berühren, aufrütteln und begeistern. Alle Konzerte spiegeln höchste Klangkunst, ungewöhnliche Formate, vielfältiges Repertoire und bestes Entertainment wider“, führt Moritz Puschke weiter aus. Interessierte können ab sofort online und an allen bekannten Vorverkaufsstellen Tickets erwerben. 

Die chor.com ist das größte europaweite Treffen der Vokalmusikszene. „Die chor.com ist ein einzigartiges Angebot. Hier wachsen und gedeihen internationale Verbindungen. Die Chorszene kommt in ihrer ganzen Vielfalt zusammen und feiert das Singen in Gemeinschaft. Von der Weiterbildung von Chorleiterinnen und Chorleitern profitieren zudem alle Menschen, die in Chören singen. Sie bekommen neue Impulse und Ideen", erläutert Christian Wulff, Präsident des Deutschen Chorverbands.

An vier aufeinanderfolgenden Tagen wird die chor.com im September Hannover zum Klingen bringen. In insgesamt 12 Spielstätten wie dem Kulturzentrum Pavillon und dem Theater am Aegi sowie in Hannovers zahlreichen Kirchen treten hochkarätige Ensembles und KünstlerInnen auf. „Hannover ist als Chor- und Kongressstadt der ideale Gastgeber für die chor.com“, erklärt Thomas Hermann, Bürgermeister der Stadt Hannover. „Die chor.com ist nicht nur Schaufenster der internationalen Chorszene, sondern stellt auch die besten hannoverschen Ensembles vor.“

Björn Thümler, Niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur, betont: „Die chor.com ist für Niedersachsen und seine Chorkultur eine große und nachhaltige Bereicherung. Als Ort der Begegnung trägt sie dazu bei, Menschen für das Chorsingen zu begeistern und die wichtige Rolle des gemeinsamen Singens in unserer Gesellschaft zu unterstreichen und weiter auszubauen. Besonders freut mich das Zusammenwirken des Deutschen Chorverbands mit niedersächsischen Akteuren wie der Musikland Niedersachsen gGmbH, der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, dem Niedersächsischen Chorverband und zahlreichen niedersächsischen Chören. Diese Verankerung vor Ort bildet das Fundament für eine erfolgreiche Veranstaltung mit überregionaler Ausstrahlung und Wirkung.“

Zentraler Veranstaltungsort für die chor.chom-Workshops und das Forum ist das Hannover Congress Centrum (HCC). Das Forum können alle Interessierten kostenfrei besuchen, sich Talks und Diskussionsrunden anhören, an Mitsingaktionen teilnehmen oder sich im Ausstellerbereich einen musikalischen Rundumblick verschaffen.

Die chor.com 2019 wird gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur, die Niedersächsische Sparkassenstiftung, die Stiftung Niedersachsen, das Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover, die Hannover Marketing & Tourismus GmbH und die VHV Stiftung. Kooperationspartner sind der Niedersächsische Chorverband, die A-cappella-Woche Hannover und die Deutsche Chorjugend. Medien- und Kulturpartner: Deutschlandfunk Kultur, NDR Kultur, neue musikzeitung, Chorzeit – das Vokalmagazin, Musica Sacra und Musik & Kirche.

Hier findet sich die aktuelle Pressemitteilung zum Download.

Hier geht es zu allen Informationen und Anmeldug auf der Website der chor.com.

 

 

Deutsches Chorzentrum
Der Film
Chorzeit – Das Vokalmagazin
Die Carusos
Deutsches Chorfest
chor.com
Chor@Berlin
Deutsche Chorjugend
Deutscher Jugendkammerchor
Chorshop