CHORNEWS – Newsletter des Deutschen Chorverbands Dezember 2018
Sollte dieser Newsletter nicht richtig dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.
chor.com 2019

Anmeldestart für die chor.com 2019

Branchentreffen lädt erstmals nach Hannover ein

Im neuen Jahr ist es soweit: Vom 12. bis 15. September 2019 bietet die chor.com in Hannover mehr als 150 Workshops, Masterclasses, Reading Sessions und Vorträge, an vier Abenden hat man zudem die Wahl zwischen rund 30 Konzerten. "Bei der chor.com findet jeder seinen Platz, der Lust auf neuen Input hat, der sich weiterbilden und neue Kontakte knüpfen möchte", so Intendant Moritz Puschke. "Das Angebot richtet sich an alle Macherinnen und Macher der Chorszene: ob Erzieherin im Kindergarten, Leiter eines Männerchores im ländlichen Raum oder Dirigent eines semiprofessionellen Kammerchores. Als erste kleine Auswahl der Künstlerinnen und Künstler, die 2019 dabei sein werden, lassen sich Simon Halsey, Voces8, Maybebop, der NDR Chor, der Kammerchor Stuttgart, Frieder Bernius, Anne Kohler oder Tenebrae nennen." FachteilnehmerInnen können sich ab sofort zur chor.com anmelden und auch interessierte Aussteller finden die Konditionen für einen Stand im Forum und die Anmeldeformulare auf der Website.

Hier gelangen Sie zur chor.com-Anmeldung.

Chor@Berlin 2019

Ticketvorverkauf hat begonnen

Chor@Berlin bringt die Hauptstadt zum Klingen

Ab sofort läuft der Vorverkauf für Chor@Berlin! Das Vokalfest bietet vom 21. bis 24. Februar 2019 wieder ein vielfältiges Programm im Radialsystem. So gibt es unter anderem Workshops zu den Themen Body Percussion und Obertongesang mit Mitgliedern der Vocal Band Slixs, ein Chorleiter-Coaching mit Sabine Wüsthoff sowie einen Carusos-Fortbildungstag für ErzieherInnen zum Singen mit Kindern, unter anderem mit Peter Schindler. Im Konzert sind das Chorwerk Ruhr und das Vocalconsort Berlin zu erleben, und in der A-cappella-Nacht rocken Slixs die Bühne, flankiert vom Voktett Hannover und den JazzVocals aus Berlin.

Das komplette Programm von Chor@Berlin finden Sie hier.

Deutscher Chorverband

Kindgerechtes Singen fördern

Carusos-Seminare für 2019

Wer sich dafür einsetzen möchte, dass das tägliche Singen wieder Einzug in Kindertagesstätten und Kindergärten hält, der ist bei den Carusos gut aufgehoben. Die bundesweite Initiative des Deutschen Chorverbands wird wesentlich getragen durch ehrenamtlich aktive FachberaterInnen, die die Kindertageseinrichtungen auf ihrem Weg zur Auszeichnung für kindgerechtes Singen begleiten. Das notwendige Handwerkszeug wird in Seminaren vermittelt, für 2019 stehen bereits zwei Termine fest: am 9. Februar in Berlin sowie am 26. und 27. März in Köln. Die Teilnahme an den Carusos-Seminaren ist kostenlos.

Hier können Sie sich für das Seminar in Berlin anmelden.

Hier finden Sie die Anmeldung für das Seminar in Köln.

Deutsche Chorjugend

Einstieg ins Chormanagement

Bewerbung ab sofort möglich

ChormanagerInnen müssen viele Kompetenzen aus so unterschiedlichen Bereichen wie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Buchhaltung oder Konfliktmanagement unter einen Hut bringen. Die Deutsche Chorjugend bietet 2019 zwei Fortbildungsprogramme an, um jungen ChorleiterInnen und -sängerInnen diese Kompetenzen zu vermitteln und sie für den Chormanagementalltag fit zu machen. Die beiden Programme, "Einstieg Chormanagement" und "Weiterbildung Chormanagement", können unabhängig voneinander besucht werden. Alle Informationen zu den einzelnen Modulen und zur Anmeldung finden sich auf der Website.

Hier finden Sie alle Informationen zum Programm.

"Chorzeit – das Vokalmagazin" Dezember 2018

Unbekannter Nachbar

Die französische Chorszene im Fokus

Faurés Requiem, Poulencs "Figure humaine", Debussys "Trois Chansons" – und was noch? Die französische Chormusik ist trotz geografischer Nähe ein Buch mit sieben Siegeln, doch die aktuelle Ausgabe der Chorzeit bringt unter anderem mit einem Repertoireüberblick und einem Porträt der vielfältigen Chorszene Frankreichs Licht ins Dunkel. Außerdem im Heft: Inspiration für Gedenkkonzerte, der dritte Teil der Reihe Arrangieren für Popchor und ein Porträt des Bach-Vorgängers Johann Kuhnau. Allen, die nicht nur über Vokalmusik lesen, sondern sie auch hören möchten, sei die Chorzeit-Radiosendung auf Bremen Zwei ans Herz gelegt: Die nächste Ausgabe geht am 9. Dezember um 19.05 Uhr über den Äther!

Lesen Sie hier das Titelinterview aus der aktuellen Chorzeit (PDF).

Hier gelangen Sie zur Internetseite der Chorzeit mit Infos zum Abonnement.

Impressum  |  Wenn Sie sich vom Newsletter abmelden möchten, klicken Sie hier.